Bild © stockpics / Fotolia

Engstingen: Netz­werk für flexible Hilfen

Ein neues Unterstützungszentrum soll für vielfältige Teil­habe­mög­lich­keiten in Engstingen und Umgebung sorgen – zusammen mit vielen haupt- und ehrenamtlichen Partnern.

Die Situation

Die BruderhausDiakonie errichtet in Engstingen (Landkreis Reutlingen) ein Unterstützungszentrum für Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung. Dort sollen sowohl ambulante und stationäre Hilfen als auch tagesstrukturierende Maßnahmen angeboten werden. Die Übergänge zwischen den einzelnen Hilfeformen sollen flexibel und individuell gestaltet und die Intensität der Hilfen dem jeweiligen Bedarf angepasst sein.

Beim Auf- und Ausbau der Hilfen wird besonderen Wert auf die Vernetzung mit dem Sozialraum gelegt, da es im Engstinger Gemeinwesen bislang keine sichtbaren professionellen Strukturen der Eingliederungshilfe gibt.

Personen auf Baustelle
Grundsteinlegung Unterstützungszentrum Engstingen am 23.09.2016 - Einlassen der Zeitkapsel (v.l.: Dr. Tobias Staib (Assistent des Vorstandsvor­sitzenden), Mario Storz (Bürgermeister Engstingen), Andreas Bauer (Sozialdezernent Landkreis Reutlingen, Renate Stemmer (Leitung BruderhausDiakonie Buttenhausen))
© BruderhausDiakonie

Die Idee

Menschen mit Behinderung sollen möglichst selbstbestimmt in der Gesellschaft leben können. Damit Inklusion in den Sozialraum gelingen­
kann, ist es notwendig, Ressourcen aus Kooperationen mit anderen Leistungserbringern, Vereinen, Kirchen, Schulen und Ärzten sowie bürger­schaftliches Engagement aus dem Sozialraum zu erschließen und zu vernetzen.

Inklusive Teilhabeangebote soll es sowohl im Unterstützungszentrum als auch außerhalb geben. Idealerweise entwickelt sich ein kontinuierliches Zusammenwirken mit der Kirchengemeinde, sozialen Einrichtungen, Vereinen und verschiedenen (öffentlichen) Einrichtungen sowie den Engstinger Kindergärten und Schulen im Rahmen von sozialem Lernen (Bildungspartnerschaft).

Bildungs- und Arbeitsangebote für die Menschen mit Behinderungen werden individuell gestaltet. Dazu sollen die Verbindungen mit Bildungsträgern, Unternehmen und weiteren Institutionen im Gemeinwesen gestärkt werden.

Konzeptionell werden für die Umsetzung ergänzend zu den hauptamtlichen Fachkräften auch ehrenamtliche Personen aus der Gemeinde eingebunden.

Die Verantwortlichen

Renate Stemmer
Leitung der Dienststelle
BruderhausDiakonie Buttenhausen
Wasserstetter Straße 4
72525 Münsingen
Tel: 07383 9430
bd.buttenhausen@bruderhausdiakonie.de
www.bruderhausdiakonie.de